KLAR - Stellung


Lesvos/Lesbos/Mitilini ist IMMER (noch) eine Reise wert!

Die Insel präsentiert sich wie eh und je, es sind keine Flüchtlinge zu sehen und schon gar nicht bei uns im Süden.

Doch Tavernenbesitzer warten tagelang auf Kundschaft, welche bestenfalls tröpfchenweise das Lokal besucht. Ebenso sind die Hotel- und Pensionszimmer seit diesem Jahr nicht mal Juli/August ausgebucht. Mittlerweile können sich viele Griechen Ferien im Heimatland oder auf der eigenen Insel nämlich nicht mehr leisten.

ABER WO BLEIBEN DIE AUSLÄNDISCHEN GÄSTE?

Weil die Medien HEUTE noch von den Flüchtlingsmissständen berichten, die es vor allem Dank griechischer Hilfe nicht mehr gibt! Aktuell ängstigt die Presse die möglichen Touristen mit Erdbebenvorkommen, die in der Ägeis seit Jahrhunderten vorkommen und bei denen noch nie ein Gast zu Schaden gekommen ist. Also wird Mitilini trotz der leeren Strände und der herzlichen Gastfreundschaft gemieden. Hätten die Insulaner nicht UNSEREN DANK VERDIENT?

Die Menschen von Mitilini müssen mit ALL DER SCHAURIGEN PROPAGANDA und deren Auswirkungen zurecht kommen. Dabei ist ihr einziges Bestreben, dem Gast den Aufenthalt auf ihrer Insel so angenehm wie möglich zu machen! 

WILLST DU WISSEN, WIE ES WIRKLICH IST - DANN MACH DIR SELBST EIN BILD, UND REISE ERST RECHT NACH MITILINI!!!

Ihre Reiseleiterin 

Marianna

AKTUELL: Wie wäre es mit der Olivenernte im Herbst? http://www.lesvosreisen.ch/?rub=131#.WYCbaVpJZsM

CH +41 62 296 26 71 (ca. Oktober - April)
GR +30 694 764 33 66 (ca. April - November)